brutal verschimmelt support: die ueblichen

Do 20.10.2022, 20:00 Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
VVK: 8,- / AK: 10,-

brutal verschimmelt-Tour 2022
Punkrock-Kultklassiker „brutal verschimmelt“ geht anlässlich seiner Schlachtrufe BRD-Teilnahme zum dritten Mal auf Deutschlandtour.
„brutal verschimmelt“ gründeten sich im Frühjahr 1981 im Kempten/Allgäu. Mit damals 20 Auftritten sind sie kaum über das Allgäu hinausgekommen.
Bereits 1984 hatte die Band sich wieder aufgelöst.
Dennoch hat sich die 1983 veröffentliche LP der Kemptner Punkband “brutal verschimmelt” heimlich zu einem Klassiker in der deutschen Punkrockszene entwickelt.

Im Jahr 2022 sind sie – über 40 Jahre nach ihrer Gründung und nach den Deutschland-Touren 2013 und 2014 – für weitere Termine in Deutschland unterwegs.
Ausgelöst hatte dieses „brutal verschimmelt“-Revival nach fast 30 Jahren die Wiederveröffentlichung ihrer LP im Februar 2013 auf Höhnie Records.
Dies animierte die in alle Welt verstreuten Musiker zu einer vermeintlichen Abschiedstournee.
Die Untoten hatten Blut geleckt und sie sind wieder da.

Die Tour 2022 führt die ex-Allgäuer Band, die es lediglich 1984 ein Mal über den Weißwurstäquator schaffte, wieder durch die wichtigen Großstädte.
Sänger Max kommt hierfür extra aus Kalifornien/USA nach Deutschland, Gitarrist Klaus „Kölsi“ aus Berlin und die Band trifft sich Ende September mit Basser Carlo und Drummer Norm in Hannover.
Dort wird zwei Tage gemeinsam live geprobt und ab starten die ersten Gigs – einige allein mit „brutal verschimmelt“, die meisten im Rahmen der Schlachtrufe BRD-Termine.

Support:
die ueblichen kennen sich schon sehr lange und sind eine Allstar-Punkband aus Hangover. Jahr-hunderte Punkerfahrung sind hier gebündelt. Da kamen Leute von Abstürzende Brieftauben, Bos-kops, brutal verschimmelt, The Ewings, Systemfehla, Fuckt oder etwa Pissed Spitzels zusammen. Nach einer Spielpause sind sie 2022 wieder da.

die ueblichen sind genau das Richtige für Freunde des druckvollen und eingängigen Punkrocks. Und das klingt nicht nach altem Aufguss, denn hier haben sich alte Hasen und weniger alte Talente in einem Mehr-Generationen-Projekt gefunden. Die Worte sind in Deutsch gehalten und können bei Interesse verstanden werden. Ihre Texte sind aus dem Leben gegriffen: mal Alltag, mal Ärger, mal auch deutliche politische Aussagen, aber mehr Fragen aufwerfend als auf alles die Antwort gebend.