Stadt als Beute

Di 22.11.2016, 18:00 Uhr
Eintritt: 6,- € / 4,50 €

Deutschland 2016,Regie: Andreas Wilcke, z.T. OmU, 82 Min.
Berlin gilt als neuer „place to be“, der London bereits hinter sich gelassen hat. Hier wollen viele leben. Mit der Folge, dass zahlungswillige Investoren einkommensschwache Mieter an die Außenbezirke verdrängen. In seiner erhellenden Langzeitdoku „Die Stadt als Beute“ beschreibt Regisseur Andreas Wilcke die rasante Entwicklung auf dem Berliner Immobilienmarkt in den letzten Jahren. Ohne Off-Kommentierung und ohne ein abschließendes Urteil macht er – im Zeitraffermodus quasi – diesen erstaunlichen Wandel in Berlin für den Zuschauer greif- und erfahrbar.

 

Homepage

IMDB

Kritik