Persian Version

Mo 27.05.2024, 19:00 Uhr
Eintritt / ermäßigt: 8,50€ / 6,50€

USA 2023  Regie: Maryam Keshavarz  D: Layla Mohammadi, Niousha Noo u.a.   107 Min.

Mit acht Brüdern zwischen zwei Kulturen aufgewachsen, fühlt sich Leila, deren Eltern 1967 aus dem Iran in die USA übersiedelten, denn auch wie ein Scheidungskind. Die queere und quirlige Protagonistin ist auch ein Alter Ego der Regisseurin Maryam Keshavarz, die in ihre ebenso turbulente wie bunte Tragikomödie offensichtlich auch viele persönliche Erfahrungen eingefliessen ließ. sind. Ermuntert von Großmutter beginnt Leila über ihre Mutter zu schreiben und dadurch zu verstehen, wer sie ist. Denn rund um den Grund, wieso ihre Eltern einst den Iran verließen, gibt es noch ein skandalöses Geheimnis, das Leila ihrer Mutter schließlich näherbringt. Ein schöner Film, der davon erzählt, wie schwer es ist, in der Fremde neu anzufangen, aber auch, seinen Platz an einem Ort zu finden, bei dem einen die Mitmenschen immer wieder das Gefühl geben, dass man nicht dazugehört.