Mord am Hellweg : Politische Nacht

Fr 19.10.2018, 19:30 Uhr

> Mit Dmitry Glukhovsky, Christian Von Ditfurth und Werner Sonne

Politik ist ihr Metier, Krimi ihre Leidenschaft. Der russische Autor und Journalist Dmitry Glukhovsky, der u.a. für Russia Today und die Deutsche Welle arbeitete, gilt als einer der neuen Stars der jungen russischen Literatur. Der bekannte Historiker und Autor Christian von Ditfurth feiert mit seiner Reihe um Josef Maria Stachelmann nationale und internationale Erfolge. Der bekannte Radio- und Fernsehkorrespondent Werner Sonne arbeitete über 40 Jahre für die ARD und ist Autor mehrerer Polit-Thriller. Alle drei Autoren verbindet die Relevanz, die Politik in ihren Büchern spielt. In Werner Sonnes „Die Rache des Falken“ droht ein palästinensischer Top-Terrorist das US-Holocaust-Museum in die Luft sprengen, während der US-Präsident alarmierende Nachrichten zum iranischen Atomprogramm erhält. In ein brisantes Geflecht aus Rüstungsindustrie, Spionage und Korruption entführt hingegen Christian von Ditfurth in seinem vierten „Kommissar de Bodt“-Krimi „Schattenmänner“. In Dimitry Glukhovskys „Text“ ermordet Ilja den Fahnder der ihn zu Unrecht hinter Gitter brachte und dem er sieben Jahren Straflager verdankt. Freuen Sie sich auf eine Nacht voller politischer Komplotts und Intrigen. Moderation: David Eisermann. Deutsche Lesestimme: Fritz Eckenga.

 

Ort: Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestraße 14, Hagen
VVK: 16,90 € / 14,90 €– AK: 22,00 € / 20,00 €

Karten: Kulturzentrum Pelmke (02331) 33 69 67, Kunstquartier Hagen (02331) 2 07 31 38, Kulturbüro Lünen (02306) 1 04 22 99, i-Punkt Unna (02303) 10 37 77, Westf. Literaturbüro in Unna e. V. (02303) 96 38 50 und an allen HellwegTicket-VVK-Stellen.