Kurzfilmpremiere „Mein Heim Allein“

Sa 16.11.2019, 20:15 Uhr
Eintritt: freier Eintritt!

Deutschland 2019, Regie: Alex Hosfeld, 24 Min., Kurzfilm, Freier Eintritt
Nach dem Tod seiner Frau ist Hanno in ein Motivationsloch gefallen.
Er lässt sich treiben, vernachlässigt seine Arbeit, den Haushalt und seine Tochter Lena.
Als diese genug hat packt sie ihre Sachen und zieht zu ihrem Freund. Sie überlässt ihren Vater sich selbst, in der Hoffnung er finde so wieder zu sich. Als ihm klar wird, dass er nun völlig allein in seinem Haus ist, will Hanno Lena durch die längst überfällige Renovierung des Hauses zeigen, dass er sich wieder im Griff hat.

Bei Hannos Umbauarbeiten treten aber bald Ungereimtheiten auf. Dinge sind nicht da wo er sie zurückgelassen hat, usw. Als sich die seltsamen Ereignisse häufen ist Hanno sich sicher es mit dem Geist seiner Frau zutun zu haben. Entweder das, oder er wird verrückt.

„Mein Heim Allein“ bewegt sich gezielt irgendwo zwischen den Genreschubladen und zwischen verschiedenen thematischen Bereichen.
Unter der Oberfläche aus übernatürlichen Horrorfilmelementen, zerbrochener Familie und skurriler Stimmung geht es im Kern um die Suche nach dem eigenen Weg im Leben.