all of us strangers

Mi 27.03.2024, 20:15 Uhr
Eintritt: 8,50€ / 6,50€

GB/USA 2023, Regie: Andrew Haigh  D: Andrew Scott, Paul Mescal, Jamie Bell, Claire Foy
105 Minuten

Vom Heute aus mit den verstorbenen Eltern die Gespräche führen, die, als sie noch lebten, (noch) nicht möglich waren: Adam, der Endvierziger, der gerade an einem Drehbuch über seine Kindheit im Arbeitervorort scheitert, bekommt diese Chance. Seine Eltern empfangen ihn nach 30 Jahren unverändert in seinem Zuhause der 1980er – und reden mit ihm. Auch über sein Schwulsein, das Adam nochmals auf anderer Ebene mit dem jungen Harry, auf den er sich amourös einlässt, reflektiert. Ebenso kunstvoll wie zart verknüpft der Film diese zwei Liebesgeschichten, die kulminieren, als Adam in seiner Sehnsucht, die Zeiten zu überbrücken, Harry zu seinen Eltern mitnimmt. Wie jedes gelungene Kunstwerk eröffnet auch ›All of Us Strangers‹ einen Raum, den wir als wir selbst betreten, aber als jemand anderes wieder verlassen.

Eine atemberaubend schöne, tragische, metaphysische Liebesgeschichte, die sich zwischen den Lebenden und den Toten bewegt und zutiefst berührt.