Englischsprachige VHS-Filmreihe 2015/16

 Alle Filme werden von einem/einer VHS StudienleiterIn eingeleitet und in englischer oder französischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

01.10.2015    Imitation Game,                                

05.11.2015    Willkommen bei den Sch'tis                                  

03.12.2015    Das Leben des Brian                        

07.01.2016    Die fabelhafte Welt der Amelie                                   

04.02.2016    Entdeckung der Unendlichkeit                                  

03.03.2016    Alles koscher!                              

07.04.2016    Ziemlich beste Freunde                                

05.05.2016    Der diskrete Charme der Bourgoisie                                   

 

imitation01.10. um 19.30
The Imitation Game

GB 2014, Regie: Morten Tyldum, 114 Min., OmU (Englisch), mit Benedict Cumberbatch, Keira Knightley u.a.
Im Zweiten Weltkrieg haben die Deutschen mit der Enigma einen unschätzbaren Vorteil, denn die Kodiermaschine verschlüsselt alle deutschen Funksprüche derart perfekt, dass sie von den Alliierten einfach nicht zu knacken sind. In Großbritannien zerbrechen sich die klügsten Köpfe ebendiese bei der Entschlüsselung, darunter Alan Turing (Benedict Cumberbatch). Doch gelingt es Turing schließlich nicht nur, die Codierung zu entschlüsseln und damit die deutschen Funksprüche zu entwirren, er muss gleichzeitig auch ein sehr persönliches Geheimnis bewahren: Turing ist homosexuell, und im damaligen Großbritannien stellt dies eine Straftat dar. Vor allen Dingen muss er sich vor seinem Vorgesetzten Stewart Menzies (Mark Strong) verstecken, der begierig auf jede Schwäche Turings lauert.

 

willkommen bei den chtsDo 05.11. um 19.30
Willkomen bei den Sch´tis
Frankreich 2008, R+B: Dany Boon, 106 Minuten, OmU (Französisch), mit Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, Anne Marivin, u.a. FSK 6
Als der Postbeamte Philippe aus dem Süden nach Bergues, einem Kaff im Norden Frankreichs, versetzt wird, kommt ihm das wie eine Verbannung vor. Bitterkalt soll es dort sein, unzivilisiert und nur mit viel Alkohol zu ertragen. Vor Ort scheinen sich alle Vorurteile zu bestätigen. Doch schon nach kurzer Zeit findet sich Philippe erstaunlich gut zurecht und lässt seine Vorurteile ob der Herzlichkeit seines Umfeldes fallen – und kalt ist es auch nicht. Zudem blüht seine Ehe wieder auf, da er seine im Süden zurückgebliebene Frau in dem Glauben lässt, er befinde sich tatsächlich im Vorhof zur Hölle. Als sie sich aus Mitleid entschließt, ihrem Mann in den Norden nach zu folgen, müssen Philippes Kollegen eine Fassade der Unwirtlichkeit errichten, um den schlechten Ruf der Gegend zu bestätigen und die Ehe zu retten.

 

brianDo 03.12. um 19.30
Das Leben des Brian

GB 1979, (Life of Brian), Regie: Terry Jones, OmU (Englisch), mit Graham Chapman, John Cleese, Michael Palin
Seit seiner ersten Aufführung 1979 wurde dieser Film des Monty Python Teams –eine Satire auf religiösen Dogmatismus und auf Hollywood Epen – zum Kult-Film und war gleichzeitig Zentrum von Auseinandersetzungen, Diskussionen und Protesten wegen seines wahrgenommenen blasphemischen Inhalts. Immer wieder ein großer Spaß und ein  Paradebeispiel für die Auseinandersetzung mit den Themen künstlerischer Freiheit und religiöser Toleranz. In Kooperation mit der VHS Hagen.


DIE FABELHAFTE WELT DER AMELIEDo 07.01.2016 um 19.30
Die fabelhafte Welt der Amelie
Frankreich 2001, Regie: Jean-Pierre Jeunet, 120 Min, OmU (französisch), mit Audrey Tautou, Mathieu Kassovitz u.a.
Amelie liebt die kleinen Dinge, die leisen Töne und die zarten Gesten. Sie hat ein Auge für Details, die jedem anderen entgehen und einen Blick für magische Momente, die flüchtiger sind als ein Wimpernschlag. Amelie hat den Kopf über den Wolken, und steht dennoch mit beiden Beinen auf der Erde. Ihr kleines Universum ist bevölkert von suizidgefährdeten Goldfischen, gescheiterten Genies, sehnsuchtskranken Hypochondern und anderen skurrilen Gestalten. Als sie eines Tages beschließt, als gute Fee in das Leben ihrer Mitmenschen zu treten, weiß sie genau, was sie zu tun hat: Sie schickt einen Gartenzwerg auf Weltreise, zaubert jahrzehntelang verschollene Liebesbriefe wieder herbei und wird zum Schutz- und Racheengel in einer Person. Nur wenn es um ihr eigenes Glück geht, steht Amelie sich selbst im Weg. Ein funkelndes, romantisches, witziges, trickreiches und melancholisches Filmmärchen und längst ein moderener Klassiker.

 

unendlichDo 04.02. um 19.30         
Die Entdeckung der Unendlichkeit
USA 2014, Regie: James Marsh, 123 Min., OmU (Englisch), mit Eddie Redmayne, Felicity Jones u.a. Das Biopic THEORY OF EVERYTHING widmet sich der Lebensgeschichte des Physikers Stephen Hawking und legt dabei besonderes Augenmerk auf das Verhältnis zwischen dem Wissenschaftler und seiner ersten Frau Jane, mit der er von 1965 bis 1990 verheiratet war. Doch ist Stephen Hawking nicht nur für seine wissenschaftliche Brillanz bekannt, sondern auch dafür, dass er aufgrund einer degenerativen Erkrankung des Nervensystems im Rollstuhl sitzt und fast vollständig gelähmt ist. Eddy Redymayne wurde bei den Academy Awards 2015 für seine herausragende Darstellung mit dem Oscar ausgezeichnet.

 

KoscherDo 03.03. 2016 um 19.30
Alles koscher!

GB 2010 (OT: The Infidel), R: Josh Appignanesi, 105 Min., OmU (Englisch), Omid Djalili, Richard Schiff, Amit Shah, Igal Naor, Archie Panjabi
Mahmud ist ein weltoffener Moslem, der es mit den Regeln des Koran nicht so genau nimmt. Als er jedoch erfährt, dass er adoptiert wurde und seine leiblichen Eltern Juden waren, stürzt ihn das in eine folgenschwere Identitätskrise. Um seinen vermeintlichen Vater Izzy Shimshillewitz im Altersheim besuchen zu können, muss Mahmud dem kranken Mann als Jude unter die Augen treten. Und so begibt er sich äußerst widerwillig bei seinem Nachbarn, dem jüdischen Taxifahrer Lenny, in die religiöse Lehre. Dabei muss er stets auf der Hut sein vor der eigenen Familie, die seinen Sohn mit der Stieftochter eines islamistischen Hasspredigers verheiraten will.Mit britischem Humor nähert sich „Alles koscher!“ seinem brisanten Sujet, in dem religiöse Fanatiker als Brandstifter und Heuchler enttarnt werden.

 

Ziemlich beste FreundeDo 07.04.2016 um 19.30
Ziemlich beste Freunde

Frankreich 2011 (OT: Intouchables), R+B: Eric Toledano, Olivier Nakache, 110 Min, OmU (französisch), mit François Cluzet, Omar Sy u.a.
Philippe (FRANÇOIS CLUZET) führt eigentlich das perfekte Leben. Er ist reich, adlig, gebildet und hat eine Heerschar von Hausangestellten.  Aber ohne Hilfe geht nichts! Philippe ist vom Hals an abwärts gelähmt. Eines Tages taucht Driss (OMAR SY), ein junger Mann, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde, in Philippes geordnetem Leben auf. Driss will eigentlich nur einen Bewerbungsstempel für seine Arbeitslosenunterstützung und auf den ersten Blick eignet sich das charmante Großmaul aus der Vorstadt auch überhaupt nicht für den Job als Pfleger. Doch seine unbekümmerte, freche Art macht Philippe neugierig. Spontan engagiert er Driss und gibt ihm zwei Wochen Zeit, sich zu bewähren. Es ist der Beginn einer verrückten und wunderbaren Freundschaft, die Philippe und Driss für immer verändern wird.



 

2014/15

shakespeare

Do 04.09.2014
Shakespeare in Love
GB/USA 1998, Director: John Madden, starring Gwyneth Paltrow, Joseph Fiennes, Judi
Dench, Ben Affleck, Colin Firth and others.
William Shakespeare is suffering from a temporary writer’s block. Only when he meets Viola, who, although acting is forbidden for women, wants to enter the stage, he resumes his writing. Dressing for an audition as a man known as Thomas Kent, she seems to be ideal for a part in this play. As William is already married and Viola is promised to Lord Wessex, they
know that their love has no future; Viola would be exposed as a woman on stage. When, after her wedding, Viola learns that the boy that has replaced her on stage has fallen ill, she takes her role again in disguise as Thomas Kent and finishes the play about their love, which is to be the famous play of Romeo and Juliet.

 

tolles bild

Do 02.10.2014

USA 2000, Regie: Michael Almereyda, englische Fassung mit deutschen Untertiteln, 110 Mi., mit Ethan Hawke, Kyle MacLachlan, Sam Shepard u.a., FSK 12

Neuverfilmung, die das Drama des zögernden und zweifelnden Rächers Hamlet (Ethan Hawke) ins New York des Jahres 2000 verlegt. Nach dem Tod des Vaters fällt der Vorsitz der Denmark Corporation" an Hamlets Bruder, der umgehend die junge Witwe heiratet und einen eiskalten Wirtschaftskurs einschlägt. Hamlet kommt als grübelnder Existenzialist daher, ist Filmstudent und Verehrer europäischer Autoren. Shakespears Blankverse werden mit Popmusik unterlegt und im Stil eines Videoclips visualisiert. In Kooperation mit der VHS Hagen.

 

 


romeoDo 06.11.2014
Romeo and Juliet (1996)
Director: Baz Luhrman, starring Leonardo di Caprio, Claire Danes and others.
While retaining the 400 year-old words of Shakespeare’s drama, the story about the love between Romeo and Juliet is set in modern time Verona, having the Montagues and Capulets as rival business empires, and swords are replaced by guns with brand names like “Dagger” and “Sword”. The Bard’s tragedy is set in colourful pictures, fast cuts and a modern soundtrack to show that it has not lost any of its attraction and is a timeless piece of “popular” culture.

 

anonymDo 04.12.2014
Anonymous
USA 2011, Director: Roland Emmerich, starring Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, David Thewlis, Derek Jacobi and others.
The film presents Edward de Vere, Earl of Oxford, as the author of Shakespeare’s plays. It takes us back into his youth and follows him until the end of his life. Having been a courtier and sometime lover of Queen Elizabeth I, he can only see his plays being performed by others, e.g. William Shakespeare. A rebellion takes place, led by his son and using the play Richard III to support it, but the insurrection fails. Queen Elisabeth I only spares his life on condition that de Vere will never be known as the author of his plays and poems.

Best Exotix Mari GoldDo 05.02.2015
Best Exotic Marigold Hotel
GB 2011, Director: John Madden, starring Judy Dench, Bill Nighy, Maggie Smith, Tom Wilkinson and others.
For various reasons, seven British pensioners respond to an online ad for a retirement hotel and travel to Jaipur, India, where they find a dilapidated hotel run by a young, exuberant and optimistic host. Evelyn, newly widowed, wants low-cost experience, Graham seeks a long-ago love, Douglas and Jean have lost their pension in a family investment, Muriel needs cheap hip-surgery, Madge seeks a rich husband, and Norman is chasing women. India effects each in different ways. Their host, young Sonny, has dreams, but little cash or skill; he also has a
girlfriend, whom his mother dismisses. Stories cross and discoveries await each one.


kissDo 05.03.2015
Just a Kiss
GB 2004, Director: Ken Loach, starring Atta Yaqub, Eva Birthistle, Gary Lewis and others.
A story about love and conventions, new ways and traditions, "Ae Fond Kiss" depicts the relationship of Qasim, a Glaswegian DJ of Pakistani origin, and Róisin, an Irish Catholic working as a part-time music teacher at Qasim’s sister’s Catholic school. Is their love strong enough to endure, against ethnical prejudices and without the support of their respective communities?


nowhereDo 02.04.2015
Nowhere Boy
GB 2009, Director: Sam Taylor-Johnson, starring Aaron Taylor-Johnson, Kristin Scott-Thomas, Anne-Marie Duff and others.
The drama tells the story of John Lennon’s teenage years from 1955 to 1960, explores his relationship with the two dominant women in his early life, his foster-mother Mimi and his mother Julia, whom he meets as a teenager. It goes into his musical beginnings, his first meeting with Paul McCartney, their friendship, their love for music, the work with George Harrison, and the birth of the Beatles.



plutoDo 07.05.2015
Breakfast on Pluto
GB 2005, Director: Neil Jordan, starring Cillian Murphy, Liam Neeson, Brendan Gleeson, Stephen Rea, Bryan Ferry, Gavin Friday and others.
This colourful, funny, sad, and optimistic fairy tale film is about transgender woman Patrick “Kitten” Braden, who comes of age in the 1970s. She leaves her Irish town, partly to look for her mother, who abandoned her on the door steps of the local parochial, and partly because her transgender nature is beyond the town’s comprehension. She is taken in by a rock-band, falls for the lead-singer, has brushes with the IRA, is arrested by the London police, works in peep-shows and poses as a survey researcher. Throughout, her Irish origin and her nature put her at great risk. In her search for her mother she makes surprising discoveries of friendship and family.


Ältere Programme

2013/14

Sherlock Holmes

holmes03.10.2013
2009, Director: Guy Ritchie, Cast: Robert Downey Jr., Jude Law, Rachel McAdams, 128 Min, FSK 12
The first of two Films by director Guy Ritchie about London based “consulting detective”, famous for
his logical reasoning, his forensic science skills, and his ability to adopt almost any disguise.
Lord Blackwood mysteriously returns from the grave and Holmes must take up the hunt once again
to unravel the clues that will lead him into a twisted web of murder, deceit, and black magic - and the
deadly embrace of temptress Irene Adler.

Chinatown

 Do 7.11.2013 um um 19.30

1974, Director : Roman Polanski, Cast: Jack Nicholson, Faye Dunaway, John Huston.
As a young man private detective Jake was a police officer in Chinatown. He once ineffectively tried
to protect a young woman.
He is hired by Evelyn Mulwray when she suspects her husband Hollis of having an affair. With photographs he supplies the evidence, but in the ensuing scandal it seems he was hired by an impersonator. When Mr Mulray is found dead, Jake is plunged into a complex web of deceit all related to the city’s water supply, whose buildings Mr Mulwray was in charge of.

In Bruges

Do 05.12.2013 um 19.30

GB/Belgien 2008, Director: Martin McDonagh, Cast: Elisabeth Berrington, Colin Farell, Brendon Gleeson. Ralph Fiennes.

Das bezaubernd-beschauliche Brügge ist unfreiwilliger Aufenthaltsort  der beiden Auftragskiller Ray (Collin Farell) und Ken (Brendon Gleeson). Der letzte Auftrag endete in einem Fiasko. Nun harren sie hier ihrer Dinge und warten auf neue Weisungen durch den Boss (Ralph Fiennes). Wo Ken versucht sich als gewöhnlicher Tourist zu geben, versinkt Ray in der Ödnis der mittelalterlich anmutenden Kleinstadt  und verstrickt sich in allerlei Trubel.
Als dann der ersehnte Anruf des Vorgesetzten  kommt, verschwindet  die Ruhe gänzlich aus Brügge... " Mit knallharter Action und typisch britischem Witz inszeniert Martin McDonagh(..., sein Spielfilmdebüt. Die hochkarätige Besetzung um das traumhafte Duo Colin Farrell als heißblütiger Haudrauf und Brendan Gleeson als erfahrener Hitman verleihen diesem kultigen Genrestück die richtige Würze." (kino.de).


Following their latest job, hit men Ray and Ken are told by their boss Harry to lie low in the medieval city of Bruges (Brugge) in Belgium.Ken, following Harry’s advice, takes in the sights of the city with great appreciation. But the charms of Bruges are lost on the simpler Ray. Things change for him, when he meets Chloe.


Brighton Rock