Pelmke Jazzreihe ausgezeichnet!

Die Jury des Landesmusikrates NRW würdigte mit der Preisvergabe einstimmig "besonders die Dichte und Qualität Ihres Programms in Bezug auf Bands, die lokal oder regional wirksam arbeiten und dabei innovative Konzepte verfolgen." Die Auszeichnung gab es in  den Jahren 2011, 2012 und 2013. mehr

 

Jazz in Hagen

Fetter Jazz Schriftzug

 

Termine 2014 in Hagen inklusive aktuellen Bandinfos + Hagens Jazz-Album 05 bis heute


Heute schon die Musik von morgen hören. Fetter Jazz schnappt nach musikalischen Entwicklungen, frisst sich durch aktuelle Trends und feuert drallen Jazz mit modernem Sound unter Leute. Fetter Jazz ist ein offener Zusammenschluss von Menschen, die freche, frische und frivole Musik mögen.


Fetter Jazz kooperiert 2014 im achten Jahr mit Jazzlines Südwestfalen, einem Jazzprojekt des Kulturzentrums Pelmke, der Musikgemeinschaft Kierspe e. V., dem Hot Club Iserlohn e. V., der KultStädte Lüdenscheid e.V., dem Jazzclub Oase Siegen und dem Filmriss Kino in Gevelsberg.


Fette Jazz Zeiten - Termine 2014

 

Nexte Termine in der Pelmke

 


Three Fall

mmDonnerstag, 25.09.2014, 20.30 Uhr

VVK 8€, AK 10€

 

Lutz Streun – Tenor Saxofon, Bass Klarinette
TiL Schneider – Posaune
Sebastian Winne – Schlagzeug, Perkussion

 

Zu den ungewöhnlichsten Blüten des jungen, deutschen Jazz gehört wohl das Trio ThreeFall.
Vom Jazz nehmen Three Fall sich vor allem die Freiheit, das zu tun, was ihnen gefällt, so dass ihre HipHop, Funk und Reggae Wurzeln unüberhörbar sind. Trombone Shorty, der die Band ins Vorprogramm seiner Deutschland-Tour nahm, fand sie “unique”. Diese einzigartige Musik wurde in den letzten Monaten auch bei Konzerttourneen durch China, Russland und Spanien enthusiastisch gefeiert.
Mit dem aktuellen dritten Album “Realize!” (ACT), bieten Three Fall ihrem Publikum neues Ohrenfutter, hauptsächlich aus der eigenen Feder. Und nach wievor gilt: So wie Three Fall spielt sonst niemand. Nicht um des anders sein willens, sondern weil sie so sind. www.threefall.de

 

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (www.jazzlines-suedwestfalen.de).

 

Soundtrip 22: Trio Kimmig-Studer-Zimmerlin, Gast Verborg (Spielort: Villa Post)

mmDonnerstag, 30.10.2014, 20.00 Uhr

AK: 9€

 

Ort:        Villa Post der VHS Hagen, Wehringhauser Straße 38, Hagen

Harald Kimmig (D) - Violine             
Daniel Studer
(CH) - Kontrabass
Alfred Zimmerlin
(CH) – Violoncello

Gast: Martin Verborg - Violine

 

“Es ist immer die Musik selbst, die den Weg weist, die mich dazu auffordert, den Weg ins Unbekannte zu gehen, und das mache ich mir zur Aufgabe und höre und staune”. beschreibt Harald Kimmig seine Musik, auch in diesem improvisierenden Streichtrio. Die ungewöhnliche Besetzung und der Umstand, dass die drei Musiker den traditionellen Klang des Streichtrios durch ungewöhnliche Spieltechniken erweitern, hebt diese Schweizerisch-deutsche Formation aus dem Improvisationsalltag heraus. Auf der Basis einer langjährigen Zusammenarbeit und Vertrautheit entwickeln die drei Musiker facettenreiche Klangwelten, Strukturen und Formen.
Nach einer klassischen Ausbildung arbeitete Harald Kimmig als Solist mit John Tchicai, Lee Konitz, Irene Schweizer, Maggie Nicols und Cecil Taylor. Daniel Studer ist Dozent an der Hochschule der Künste Bern für das Fach Improvisation-Komposition und konzertierte mit Lester Bowie, Steve Grossmann, Evan Parker, Tony Scott. Der Musiker und Komponist Zimmerlin ist Dozent an der Hochschule für Musik Basel und ist international in Konzerten und Aufnahmen, etwa mit dem Tony Oxley Celebration Orchestra, zu hören. Gast aus NRW ist bei diesem Konzert der Hagener Musiker Martin Verborg.

 

Eine Veranstaltung des Netzwerks Soundtrips NRW (www.soundtrips-nrw.de) in Verbindung mit dem Fachbereich Kultur der Stadt Hagen, der VHS Hagen, dem Kulturzentrum Pelmke, der Initiative FetterJazz (www.fetterjazz.de)  und dem NRW Kultursekretariat Wuppertal, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

Kinderkonzert mit der Emil-Schumacher-Schule Wehringhausen

mmFreitag, 21.11.2014, 08.00 - 12.00 Uhr

AUSVERKAUFT!

 

Florian Walter – Saxofon

Achim Kämper – Perkussion

Patrick Hengst - Schlagzeug

 

Was ist eigentlich Improvisation und wie funktioniert sie? Dieses Konzert ist eine gemeinsame Reise von Musikern und Publikum mit einem von den Kindern vertonten klingenden Lift in unterschiedliche Etagen der musikalischen Improvisation. Jede neue Etage auf dieser Reise wird aus dem Stand erfunden und musikalisch gestaltet.

Dabei werden manchmal sogar neue Instrumente gebraucht und auch die tatkräftige Mithilfe der Kinder.

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (www.jazzlines-suedwestfalen.de).

 

Brenda Boykin / Matthias Bangert / Udo Kehlert

Donnerstag, 27.11.2014, 20.30 Uhr

VVK 8€, AK 10€

 

Brenda Boykin - Gesang

Matthias Bangert – Bass

Udo Kehlert – Schlagzeug

 

Jedes Konzert von Brenda Boykin ist ein Erlebnis. Sie war auf den großen Jazzfestivals wie dem Monterey Jazzfestival, San Francisco Blues Festival, Umbria Jazzfestival, Montreux Jazzfestival (auf welchem sie 2005 als beste Vokalistin ausgezeichnet wurde) und vielen anderen zu Gast. 1998 erhielt sie eine BAMMY Nominierung als „Best vocalist of the year“. Seit 2005 arbeitet sie mit dem Nu-Jazz Projekt "Club des Belugas", dem auch der Wuppertaler Bassist Matthias Bangert angehört. Vervollständigt wird das Trio durch den in Hagen lebenden Schlagzeuger Udo Kehlert.

 

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen (www.jazzlines-suedwestfalen.de).

 

 

 

Jüngste Jazztermine in der Pelmke:

 

Freitag 13. Juni 2014 20.30 Uhr Eintritt frei

Freie Session mit Openerband "freie radikale"

 

Die freie Session im Kulturzentrum Pelmke richtet sich gleichzeitig an aktive Musiker/-innen und Publikum:


Nach einem Einstiegskonzert der Openerband "freie radikale" mit
Elke Ortmann (Gesang), Dieter Schmikowski (Gitarre), Johannes Finkeldei (E-Piano), Ludger Schmidt (E-Cello), Steffie Heine (Sax), Manuel Nitschke (E-Bass, Kontrabass) und
Udo Kehlert (Schlagzeug)

sind alle eingeladen, einfach mit einzusteigen, egal ob junge Nachwuchs-  oder gestandene Musiker/innen.
Eine Anlage ist vorhanden, die Stilistik ist frei und radikal und darf tanzbar sein!
Der Eintritt ist frei.


Die Session wird veranstaltet vom Kulturzentrum Pelmke in Verbindung mit dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Freitag 21. März 2014 20.30 Uhr Eintritt 9,- VVK/ 12,- AK

 

Jazzpool NRW feat. Vesna Pisarovic - CANTUS 3

 

Der Jazzpool NRW mit Wolfgang Schmidtke (Saxophon, Arrangement), Philipp van Endert (Gitarre), Martin Sasse (Keyboard), Matthias Akeo Nowak (Kontrabass) und Peter Weiss (Schlagzeug) besucht die Pelmke mit seinem aktuellen Projekt CANTUS und den Gästen Vesna Pisarovic (Kroatien, Gesang) sowie Frederik Köster (Trompete). CANTUS verbindet alte europäische Gesangsformen mit zeitgenössischem Jazz, jede Komposition hat eine folkloristische Färbung. Vesna Pisarovic ist in Bosnien geboren, in Kroatien aufgewachsen und lebt heute in Berlin. Ursprünglich der Punkrockszene verschrieben, wurde sie in der kroatischen Popszene so erfolgreich, dass sie vor zehn Jahre ihr Land beim Eurovision Song Contest vertrat. Beeinflusst von der Musik Peter Brötzmanns wandte sie sich anschließend vor allem der improvisierten Musik zu. Für die Arbeit mit dem Jazzpool NRW bringt sie Lieder aus Kroatien, Slawonien, Bosnien und der Sintitradition mit, die hier nahezu unbekannt sind. Der Trompeter Frederick Köster ist einer der prominentesten Musiker der jüngeren Generation, u.a. ausgezeichnet mit dem Westfalen-Jazz-Preis 2013. www.jazzpool-nrw.de

 

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines- Südwestfalen in Verbindung mit dem Land Nordrhein-Westfalen (www.jazzlines-suedwestfalen.de).

 

Donnerstag 3. April 2014 20.30 Uhr Eintritt 7,- VVK/ 9,- AK

TIME BeNDITS

Das neue Projekt "TIME BeNDITS“ des Hagener Saxofonisten und Geigers Martin Verborg feiert jetzt seine Premiere! Das Quintett mit Florian Walter (Saxophon, Bassklarinette), Serge Corteyn (Gitarre), Constantin Herzog (Kontrabass) und Patrick Hengst (Schlagzeug) interpretiert eine Auswahl von Verborgs Kompositionen, die in den letzten 30 Jahren für unterschiedliche Bands, (Streich-) Orchester, Saxofon5tet und für Theater und Film geschrieben wurden. Der vielseitige Hagener Musiker hat für sein neuestes Projekt spannende junge Musiker zusammengebracht. Florian Walter spielt in zahlreichen Ensembles von experimentellem Pop über Neue Musik und Freie Improvisation bis Theatermusik. Er gehört ebenso wie der Jazzgitarrist Serge Corteyn und Verborg unter anderem der Großformation „the Dorf“ an. Constantin Herzog ist ein viel beschäftigter Kontrabassist in den Bereichen Jazz und Neue Musik. Patrick Hengst spielt

neben zahlreichen Tourneen sowie Fernseh- und Rundfunkaufnahmen auch als Bühnenmusiker am Schauspiel Essen und am Schauspielhaus Bochum.

Bei den "TIME BeNDITS“ wird Jazz gegen den Strich gebürstet; klassisches Pathos explodiert in freie Klangeruptionen und verdichtet sich zu harten Kontrapunkten, rasende up-time Tempi lösen sich in vertrackten Folklore Rhythmen balkanischer Bauart, zusammengehalten durch die fröhlich-lyrischen Kompositionen. Und über allem schwebt ein Hauch urbaner Melancholie. Wer da nicht hinkommt, ist selber Schuld!!!!

 

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen in Verbindung mit dem Land Nordrhein-Westfalen (www.jazzlines-suedwestfalen.de).

 

 

Empfehlung soundtrips NRW auch in Hagen:

www.soundtrips-nrw.de

 

 

 


Konzerte in der Nachbarschaft:

www.jazzlines-suedwestfalen.de

 



 

 

unscharfes Bild mit Schriftzug Fetter Jazz



 


Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestr. 14 - 58089 Hagen
Tel. 02331/ 336967

Impressum