Pelmke Jazzreihe ausgezeichnet!

Die Jury des Landesmusikrates NRW würdigte mit der Preisvergabe einstimmig "besonders die Dichte und Qualität Ihres Programms in Bezug auf Bands, die lokal oder regional wirksam arbeiten und dabei innovative Konzepte verfolgen." Die Auszeichnung gab es in  den Jahren 2011, 2012 und 2013. mehr

 

Jazz in Hagen

Fetter Jazz Schriftzug

 

Termine 2016 in Hagen inklusive aktuellen Bandinfos + Hagens Jazz-Album 05 bis heute


Heute schon die Musik von morgen hören. Fetter Jazz schnappt nach musikalischen Entwicklungen, frisst sich durch aktuelle Trends und feuert drallen Jazz mit modernem Sound unter Leute. Fetter Jazz ist ein offener Zusammenschluss von Menschen, die freche, frische und frivole Musik mögen.


Fetter Jazz kooperiert 2016 im zehnten Jahr mit Jazzlines Südwestfalen, einem Jazzprojekt des Kulturzentrums Pelmke, der Musikgemeinschaft Kierspe e. V., dem Hot Club Iserlohn e. V., der KultStädte Lüdenscheid e.V., dem Jazz Club Lüdenscheid e. V., dem Jazzclub Oase Siegen, dem Jazzclub Arnsberg e. V. und dem Filmriss Kino in Gevelsberg.


Fette Jazz Zeiten - Termine 2016

 

 

 

KlangDrangOrchester + Ensemble für Freie Improvisierte Musik, Hagen

Donnerstag 25.02.2016, 20.30 Uhr - Einlass ab 20 Uhr

Eintritt VVK: 7,-€  AK: 9,- €


Das improvisierende KlangDrangOrchester wurde vor 10 Jahren von Peter Wolf gegründet und besteht aus einem Pool von ca. 30 Mitgliedern. Mit intuitiven Handzeichen steuert er seitdem die klangmalerischen Aktionen der Gruppe. Neben einem Basiszeichensatz, der sich an den Dirigatzeichen des London Improvisers Orchestra orientiert, arbeitet Wolf mit seinen Musikerinnen und Musikern an einer individuellen, performativ ausgerichteten Zeichensprache, die intuitiv umgesetzt werden und deren Zielsetzung es u.a. ist, dem gesamten Klangkörper eine facettenreiche Selbststrukturierung zu ermöglichen.
Das Ensemble für Freie Improvisierte Musik entstand im Rahmen einer Stadtteilförderung im Kulturzentrum Pelmke. Ziel dieses Ensembles ist es, durch kontinuierliche Arbeitsprozesse eine Musik aus dem Stand zu kreieren, die ihre eigene Dramaturgie verfolgt. Drei Jahre lang wurde dieses Ensemble von Ludger Schmidt geleitet. Seit einem halben Jahr hat sich dieses Ensemble emanzipiert und entwickelt sich eigenständig ohne Leitung.
Ein Konzert mit dem KlangDrangOrchester aus Köln ist ein erster Schritt, diese Art des gemeinsamen Musikmachens in Hagen zu verbreiten und Menschen für diese Form des Kunstausübens zu gewinnen.

Eine Veranstaltung der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. 

 

Silvia Droste in Concert mit Max Reger Big Band (Spielort: Max-Reger-Musikschule Hagen)

Freitag 29.04.2016 20 Uhr in der Max-Reger-Musikschule, Dödterstraße 10, 58095 Hagen

Eintritt VVK: 9,- € / AK: 12,-

Silvia Droste in Concert mit Max Reger Big Band

Jazz

Die Big Band der Hagener Max-Reger-Musikschule, Leitung Stephan Mehl, gibt gemeinsam mit den Gästen Silvia Droste (Gesang), Bernt Laukamp (Posaune) und Waldemar Kowalski (Saxophon) ein Konzert der Extraklasse. Stephan Mehl konnte die international erfolgreiche Jazzsängerin Silvia Droste für das gemeinsame Konzert gewinnen. Die in Herne/NRW geborene Sängerin arbeitete u.a. mit Größen wie Charly Antolini, Ack van Rooyen, Peter Herbolzheimer, Archie Shepp, Daniel Humair, Scott Hamilton und Carolyn Breuer, trat mehrfach beim North Sea Jazz Festival auf, war Moderatorin des „ZDF Jazz Club“, Dozentin an der Essener Folkwang Hochschule und künstlerische Beraterin für Jazzreihen des Konzerthauses Dortmund. Die 20köpfige Big Band aus Lernenden und Lehrenden der Musikschule hat das Programm aus eigens für Silvia Droste von Peter Herbolzheimer, Thad Jones und der HR Big Band geschriebene Arrangements zusammengestellt. Bernt Laukamp war viele Jahre Mitglied der WDR Big Band und hat ebenso wie Waldemar Kowalski mit der Big Band bereits gearbeitet.

 

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums Pelmke in Verbindung mit der Max-Reger-Musikschule Hagen im Rahmen der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.


Gesangsworkshop mit Silvia Droste (vocal) und Martin Sasse (piano)

Sa 04.06. 11-18 Uhr &  So 05.06. 11-16 Uhr im Kulturzentrum Pelmke

mit Dozentenkonzert am Samstag 04.06.2016 um 19.30 Uhr Max-Reger-Musikschule  Hagen

 

Der Workshop richtet sich an Sänger und Sängerinnen mit einfachen oder fortgeschrittenen Vorkenntnissen, z. B. BandsängerInnen, ChorsängerInnen mit Interesse am Sologesang, (Semi-)Profis mit Interesse an vokaler Improvisation, SchülerInnen einer Musikschule, Studierende im Fach Gesang, Lehramt Musik oder Musiktherapie…auch AnfängerInnen in Sachen Jazz sind willkommen.

Je nach Bedarf können Themenschwerpunkte sein: Körper/Haltung/Atem/Sound (Intonation, Klangfarbe, Timing), stilorientierte Aufwärmübungen, Songstyling (Interpretation, Artikulation, Textgestaltung, Phrasierung, stiltypische Intros/ Outros /Vamps, „Instant Arranging“), Rhythmik, Timing, Stilkunde (Swing, Blues, Bebop, Bigband, Latin, Cool/Modal, Funk/Fusion), Improvisation (mit/ohne Text, scatting, die Stimme als Instrument; Blues, gängige Akkordfolgen, Form, Gehörbildung; Einführung in Improvisationsmethoden), Arbeit in der Gruppe (zuhören /agieren /reagieren), Präsentation, Mikrophontechnik.

Der Pianist Martin Sasse (www.martinsasse.de) wird den Workshop begleiten.

Melodie und Text der Songs SUMMERTIME (Gershwin) und AUTUMN LEAVES (Cosma) sollten die Teilnehmenden vorbereiten und mitbringen, denn damit wird im Workshop gearbeitet. Weitere vorbereitete Solo-Songs können ebenfalls mit Noten bzw. Leadsheets mitgebracht werden.

Die Erfahrungen der in Herne/NRW geborenen Sängerin Silvia Droste reichen von traditionellen Stilistiken (Dixieland, Swing, Blues, Sologesang in Bigbands und Orchestern) über die Arbeit in Studios sowie mit kleineren Vokalgruppen bis hin zu textlosen/freien Vokalimprovisationen im Bereich des zeitgenössischen und experimentellen Jazz. Sie wirkte an über 35 Plattenproduktionen mit und hatte Lehraufträge für Jazzgesang an der Folkwang-Hochschule in Essen, am Konservatorium Antwerpen/Belgien sowie an der Jazzakademie Dortmund. Zuletzt unterrichtete sie am ArtEZ-Konservatorium Enschede/NL (www.silviadroste.de).

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 11 begrenzt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 120 Euro (Ermäßigung für SchülerInnen auf 90 Euro). Im Teilnahmebeitrag enthalten ist auch der Eintritt für das Dozentenkonzert am Samstag 04.06. ab 19.30 Uhr in der Max-Reger-Musikschule, Hagen.

Anmeldungen sind bis zum 27.05.2016 im Kulturzentrum Pelmke, die Zahlung des Teilnahmebeitrags im Pelmke-Büro oder an Kulturzentrum Pelmke, Kontonummer 101.015.518, BLZ: 450.500.01 Sparkasse Hagen,  IBAN:DE84450500010101015518, BIC:WELADE3HXXX, unter der Angabe „Workshop Silvia Droste“ möglich.

Anmeldungen im Büro des Kulturzentrums Pelmke, Tel. 02331-336967 und  info."ät"pelmke.de

 

Eine Veranstaltung des Kulturzentrums Pelmke in Verbindung mit der Max-Reger-Musikschule Hagen im Rahmen der Kooperation Jazzlines-Südwestfalen, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

Empfehlung Soundtrips NRW in Hagen


Soundtrips NRW - Mette Rasmussen (DAN) & Chris Corsano (USA) (Spielort: Villa Post)

Donnerstag, 07.04.2016, 20 Uhr

Villa Post der VHS Hagen, Wehringhauser Straße 38, 58089 Hagen, Eintritt 9,-

 

Mette Rasmussen Saxophon
Chris Corsano Schlagzeug

Gäste: Erhard Hirt, Martin Verborg

Mit ihrer CD Produktion “all ghosts at once” (Brooklyn 2013) haben die dänische Saxofonistin und der amerikanische Drummer das Publikum wie die Fachpresse aufmerken lassen. Die Kombination von Rasmussens narrativ-gesanglicher Spielweise mit Corsanos virtuos-extatischem Stil ist gespickt mit musikalischen Highlights.
Corsano arbeitete mit Free Jazz Legenden wie Joe McPhee oder Akira Sakata bis hin zur Avangarde-Pop Vokalistin Björk zusammen. Rasmussen musiziert in Mats Gustavssons “Fire-Orchestra” und spielt mit namenhaften Improvisatoren wie Rudi Mahall, Alan Silva und vielen anderen zusammen.

Als Gäste aus NRW werden in diesem Konzert Erhard Hirt (Gitarre) und Martin Verborg (Violine) das Duo erweitern.

Reservierungen sind bei der VHS Hagen, Tel. 02331 207-3622, möglich.

 

Eine Veranstaltung des Netzwerks Soundtrips NRW (www.soundtrips-nrw.de) in Verbindung mit dem Kulturbüro der Stadt Hagen, der VHS Hagen, dem Kulturzentrum Pelmke, der Initiative FetterJazz (www.fetterjazz.de)  und dem NRW Kultursekretariat Wuppertal, gefördert vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

 


Konzerte in der Nachbarschaft:

www.jazzlines-suedwestfalen.de

 



 

 

unscharfes Bild mit Schriftzug Fetter Jazz



 


Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestr. 14 - 58089 Hagen
Tel. 02331/ 336967

Impressum