Hausratprotokoll vom 3.11.2003

Anwesend: Hardy, Hilde, Jürgen, Uschi, Daniela, Claire, Ulla, strødl (Protokoll)

  1. Café
    Bei Veranstaltungen öffnet die Kneipe auf Wunsch und Anregung der Thekenmannschaft bereits eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Dann muss natürlich zukünftig die Kasse ebenfalls bereits besetzt sein.
    Außerdem ist die Kneipe ab sofort Samstags und Sonntags bereits ab 20:00h geöffnet.
    Den Hausrat stimmt es des weiteren traurig, dass die Frauenquote innerhalb der Thekenbesatzung so niedrig ist. Die nächste neue Kraft sollte deshalb weiblich sein.
    Um bei Veranstaltungen den Menschen an der Kasse die Arbeit zu erleichtern, muss die Kneipe zukünftig vor Veranstaltungen die Personen nennen, die am Abend arbeiten. Nur die kommen für lau rein, alle anderen zahlen den ermäßigten Preis. Als „Arbeit“ zählt nicht, mal schnell einen Kasten Wasser aus dem Keller zu holen!

  2. Fundraising
    Die Briefaktion war ein unerwarteter Erfolg für das Kleine Grafik als Linkhinweis"Bündnis für Arbeit". Wir haben einen deutlichen Spendenzuwachs, bzw. einige haben zumindest angekündigt regelmäßig zu spenden. Als weitere Aktion sind Kinospots fürs Babylon geplant und in der Vorbereitung.

  3. Termine
    Für das Perspektivtreffen am 23.11.03 von 11:00h bis 18:00h im Allerwelthaus ist eine Moderatorin verpflichtet worden. Alle NutzerInnen sind herzlich eingeladen vorbeizukommen und ihre Ideen einzubringen. Wir wollen zunächst rausfinden machen, wo wir programmlich zur Zeit stehen, dann "rumspinnen" was anders, besser und schöner werden kann und dann gucken welche von den Ideen auch realisierbar sind.

    Für Februar / März ist eine FIP Party geplant. Es muss ein Termin sein, an dem das Kino Café frei ist, für die Gäste gibt's entweder Kino oder Disco und wenig was auf die Gabel.

    Für etwas später suchen wir noch einen Termin um auch die ehrenamtliche Arbeit, ohne die unser Haus nicht existieren könnte, zu würdigen. Idee: In lockerer Runde ein Häppchen essen und ein wenig klönen. Ort: Wahrscheinlich auch das Kinocafé.

  4. Politik
    Inzwischen haben Treffen mit einigen Fraktionsvorsitzenden des Hagener Rates stattgefunden. Dabei haben die Zentrenvertreter unsere Situation noch mal ganz deutlich gemacht. Konkrete Zusagen o.ä. hat es natürlich nicht gegeben, wurden aber auch nicht erwartet.

  5. Rückschau / Vorschau
    Die Veranstaltungen im vergangenen Monat waren eigentlich durch die Bank besser besucht, als erwartet.
    Zwei Vorstellungen im Zusammenhang mit dem Puppentheaterfestival HAndfest liefen in der Pelmke. Waren ebenfalls gut besucht und schön.

    Für die Großveranstaltungen im November stehen die Mannschaften (Tür, Kasse Ordner etc.) so weit. Das ist schön, trotzdem suchen wir weiterhin neue Leute, die mitarbeiten wollen.

    Der Doppeltermin Ende November ist etwas unglücklich, war aber nicht zu ändern und wird nicht zur Regel.

    Und auch in der Pelmke kennen wir den 31.12. als Partytag, deshalb gibt’s auch hier eine Silvesterparty

  6. Verschiedenes
    Die Flurrenovierung läuft zur Zeit, schon jetzt sieht der Flur deutlich besser aus. Ist der erledigt, kommt das Büro dran.

 


Kulturzentrum Pelmke
Pelmkestr. 14 - 58089 Hagen
Tel. 02331/ 336967

Impressum