Pawo

Mi 16.05.2018, 18:00 Uhr

D/Indien 2016, Regie: Marvin Litwak, 117 Min., nur Dienstag OmU, mit ShavoDorjee, TenzinJamyang u.a.

Nach dem Tod seines Vaters, realisiert der junge Tibeter Dorjee, was es heißt in seinem eigenen Land ohne Sprache, Kultur und Freiheit aufzuwachsen. Getrieben von der Angst die Seele seines verstorbenen Vaters könne nie wiedergeboren werden solange er trauert, beschließt er zu handeln und wird während des letzten großen Aufstands der Tibeter verhaftet. Nachdem er von seiner Mutter freigekauft wurde, muss er seine Familie und sein Land verlassen. Nach mehrwöchigem Fußmarsch über das Himalaya- Gebirge, landet er schließlich im Exil in Indien. Dort muss er sich zwischen einem neuen, im Exil gefangenen Leben oder den Kampf für Freiheit in Tibet entscheiden. Regisseur Marvin Litwak kommt gebürtig aus Hagen und wird seinen Debutfilm PAWO (tib. „Held“), der auf einer wahren Geschichte basiert, am Freitag den 11. Mai im Babylon präsentieren und Fragen aus dem Publikum beantworten.