„ Liebe Else…“ Unveröffentlichte Tagebücher und Briefe

Mo 12.03.2018, 19:00 Uhr
Eintritt: frei // Hutspende erwünscht

Lesung im Kino

In diesem Format widmen wir uns sehr persönlichen Texten, autobiografischen Aufzeichnungen ganz „normaler“ Menschen, die bei ihrer Entstehung an kein oder kein großes Publikum gerichtet waren und uns den/die Autoren/Autorin sehr nahe bringen.
Über die Jahre sind uns immer wieder interessante und bewegende Dokumente begegnet, die in ihrer Intensität bemerkenswert waren. Daraus entstand die Idee, einige davon einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.
Gibt es noch mehr zu entdecken? Wir würden uns sehr freuen, wenn uns weiteres Material zur Verfügung gestellt würde. Dabei gibt es keine inhaltlichen Einschränkungen: ob Liebesbrief oder Schülertagebuch.
Selbstverständlich wird die Anonymität gewahrt.